Langlebigkeit

    Auch leicheter Frost und Feuchtigkeit kann der Holzhängematte HammockS nichts anhaben

Auch leicheter Frost und Feuchtigkeit kann der Holzhängematte HammockS nichts anhaben

Trotzdem die Hängematte HammockS größeren Belastungen gewachsen ist als herkömmliche Hängematte, kann sich jedoch auch ein Verschleiß im Laufe der Nutzungsdauer ergeben. Hier kommt vor allem die Verwitterung in Betracht. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Kunden ihre Hängematte HammockS ganzjährig ungeschützt im Freien hängen lassen. Als Holz für die Hängematten benutzen wir das der Douglasie. Die Douglasie ist ein immergrüner Nadelbaum, dessen weiches Nadelholz eine rötliche bis bräunliche Maserung aufweist. Das Holz ist sehr robust, witterungsresistent und weitestgehend frei von Ästen. Das Kernholz wird nach DIN 68364 (1979) in Resistenzklasse 3 („mäßig dauerhaft“) eingestuft und kann daher ohne chemischen Holzschutz auch in Bereichen eingesetzt werden, wo eine gelegentliche Befeuchtung nicht ausgeschlossen ist (Gefährdungsklasse 2). Zudem zeichnet sich das Holz der Douglasie dadurch aus, dass es nicht harzt. Eine Durchrostung der Drahtseile scheint ausgeschlossen, da wir ausschließlich rostfreie Metalle verwenden.